Neue Preisprognosen zeigen den wachsenden Wert von Flexibilität

13. März 2018 | Nachrichten

Die Strompreise werden volatiler, und damit steigt der Wert von Flexibilität. Unsere neue Preisprognose für die Nordischen und Europäischen Märkte zeigen diesen Trend, der sich aufgrund von Investitionen in erneuerbare Energiequellen und steigende Handelskapazität ergibt.

Das Wachstum von erneuerbarer Energien bedeutet, dass flexible Kraftwerke, wie beispielsweise Wasserkraft, in Zukunft immer höhere Preisaufschläge gegenüber dem Durchschnittspreis realisieren können. Dies gilt insbesondere für Kraftwerke mit großen Reservoirs, die sowohl saisonale als auch stündliche Preisevariationen ausnutzen können.

Aufgrund der reichlich vorhandenen Flexibilität im Nordischen System sind die Kannibalisierungsfaktoren für Windkraft in Norwegen und Schweden deutlich niedriger als in anderen Europäischen Ländern, beispielsweise Deutschland. Dies macht Norwegen und Schweden zu attraktiven Ländern für Windinvestitionen. Unsicherheit besteht jedoch bezüglich der Fördermechanismen. Der Schwedische Regulator ist gefragt, eine sinnvolle Schlussregelung für den Zertifikatsmarkt zu entwickeln, um Überinvestitionen und einen Preiskollaps der Elzertifikate zu verhindern.

THEMAs’ Portfolio an Preisprognosen besteht aus Berichten zum Nordischen Markt, zu den kontinentalen Märkten und zu den nordischen Elzertifikaten. Die Berichte enthalten detaillierte Beschreibung der Annahmen und Ergebnisse und werden als pdf-Datei, zusammen mit einem detaillierten Datensatz in Excel Format geliefert. Ein Workshop in dem wir die Annahmen und Ergebnisse diskutieren und analysieren ist ebenfalls inbegriffen.