Die Herbstausgabe der Strompreisprognosen ist verfügbar

17. Oktober 2019 | Nachrichten
Vindmøller høst

Wird sich der Trend steigender Strompreise in den nächsten Jahren fortsetzen? Wir diskutieren aktuelle und zukünftige Strommarktentwicklungen und legen zusätzlichen Fokus auf mögliche Folgen einer Rezession und die aktuelle Winddebatte in Norwegen.

Im Allgemeinen erwarten wir stabile Strompreise bis 2030, bevor das Preisniveau quer durch Europa steigt. Doch es gibt erhebliche Unsicherheiten im Markt.

Eine Vielzahl an Treibern beeinflusst den Strompreis. In unserer Strompreisprognose betrachten wir die Effekte, die die zentralen marktbasierten, politischen und technologischen Entwicklungen auf die Preisentwicklung haben. Diese diskutieren wir entlang verschiedener Szenarien und Sensitivitäten und simulieren die Auswirkungen auf Preise, Erzeugungsmix, Nachfrage und Handel.

Im Nordischen Bericht widmen wir uns ausführlich der aktuellen Debatte um den Windausbau in Norwegen. Wir analysieren, welche Folgen ein durch lokalen Widerstand limitierter Windausbau für Preise haben könnte und in welchem Maße ein gesteigerter Offshore-Windausbau bzw. Investitionen in schwedische Windparks diesen Preiseffekt eindämmen können.

Das Spezialkapitel der Europaprognose befasst sich mit den Auswirkungen einer Rezession auf Stromnachfrage, Brennstoffpreise, Emissionen und das EU-ETS, und in weiterer Folge auf die Strompreise.

THEMA lanciert außerdem einen neuen Green Value Bericht, der einen Ausblick auf die Entwicklungen im EU-ETS, im nordischen Stromzertifikatsmarkt, und auf Herkunftsnachweise gibt. Zudem gibt der Bericht einen Überblick über Fördersysteme für erneuerbare Energien in den wichtigsten Europäischen Märkten.

Unser europäischer Marktbericht beinhaltet Deutschland, Frankreich, die Niederlande, Belgien, Großbritannien und Österreich. Der nordische Marktbericht umfasst Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark (auf Preiszonenniveau).

Alle unsere Berichte werden wie immer von umfangreichem Datenmaterial (inkl. Marktwerten für Wind und PV), sowie von Workshops begleitet. Diese Workshops bieten die Gelegenheit, unsere Prognosen ausführlich und im Detail mit den Strommarktexperten von THEMA zu diskutieren.