portrettbilde, forfatter

Arndt von Schemde

Partner und CEO (DE), Dr.
arndt.schemde@thema.no
+47 982 63 986

Arndt von Schemde hat eine lange Erfolgsbilanz bei der Marktmodellierung und Marktanalyse. Bei THEMA ist Arndt verantwortlich für die Marktmodellierung und Modellentwicklung und steht hinter dem THEMA-Marktmodell The-MA. Er hat auch umfangreiche Kenntnisse des BID-Modells, für die er die Modellentwicklung bei der Markteinführung der Marktmodellierung bei Econ Pöyry leitete. Seine Erfahrung reicht von Multi-Client-Studien bis hin zu Modellierungsprojekten für große europäische Versorgungsunternehmen. Darüber hinaus hat Arndt an regulatorischen Fragen sowie Fragen des Wettbewerbs und der Marktmacht im nordischen Markt gearbeitet.

Arndt promoviert in Mathematik an der London School of Economics and Political Science (LSE). Seine Forschung war auf dem Gebiet der Spieltheorie, die mathematische Analyse von Konflikten und strategischen Interaktion. Er hat auch eine MSc Economics von LSE sowie deutsche Hochschulabschlüsse in Mathematik und Ökonomie.

THEMA beim 21sten Deutsch-Norwegischen Energieforum »

Die Bundestagswahl in Deutschland wird die Strommärkte verändern. Auf dem 21sten jährlichen Deutsch-Norwegischen Energieforum in Berlin präsentiert THEMA eine Analyse der Konsequenzen.

Workshop: Strommarktmodellierung und Preisvorhersagen »

THEMA veranstaltet in Zusammenarbeit mit Montel einen interaktiven Workshop über Strommarktmodellierung und Analyse – am 11 Oktober 2017 in Köln.

Frühstücksseminar zur Wahl in Deutschland »

In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Norwegischen Handelskammer lädt THEMA Consulting Group zu einem Frühstücksseminar über die Wahlen in Deutschland und Konsequenzen für die Energiepolitik ein.

Høyspentmaster på gul åker

Jamaika und die Deutsche Energiepolitik »

Am 24 September sind Wahlen in Deutschland. Die Parteiprogramme der großen Parteien sind bestenfalls vage was das Thema Energiepolitik anbelangt. Dennoch finden sich in diesen Programmen einige Vorschläge und Ideen die durchaus zu Überraschungen führen könnten.